Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Lacrimas Profundere

http://www.lacrimas.com
http://www.myspace.com/lacrimasprofundere
[Livedates von Lacrimas Profundere]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

 

Lacrimas Profundere sind bekannt für eingängigen, 70er-beeinflussten Gothic-Rock, komplettiert durch düstere, fast schon dreckig-klingende Melodien.

Das Sextett wurde 1993 von Oliver Nikolas (originaler Sänger & später ersetzt durch seinen Bruder Christopher) gegründet, der schnell ein adäquates Line-Up zusammenstellte. Frische Ideen und rockige Songs, eingebettet in Melancholie, Hoffnung, Wut und Aggression – das war seine Vorstellung von guter Musik.
Ihr einzigartiger Stil verschaffte der Band 1999 einen Labelvertrag und gleich anschließend eine Reise nach Paris und eine Tour durch Frankreich, Deutschland und Mexico, um den Fans in spe schon einmal einen Vorgeschmack auf ihr Können zu geben.

Der Release des Debüts „Fall, I Will Follow“ katapultierte die Band dann schlagartig ins Rampenlicht. Die Kritiken waren überwältigend positiv. Einige einschlägige Musik-Magazine bezeichneten das Album gar als „Album des Monats“ und in den deutschen DJ Charts hielt es sich unglaubliche 12 Wochen in den Top 15. Auch in amerikanischen Radio Charts gelang es der Band, in die Top 20 einzusteigen. 2002 tourten Lacrimas Profundere in Mexico in ausnahmslos ausverkauften Hallen. Anfang 2003 spielten sie Live mit Paradise Lost in Innsbruck, Salzburg und Instanbul, danach folgten zahlreiche Festivalauftritte und als Jahresabschluss eine Deutschland-Tournee, auf der sie Amorphis supporteten.

Als „Rock ’N Sad Music“ beschreibt Frontmann Christopher die Musik von Lacrimas Profundere sehr treffend. Und ihr einzigartiger Stil brachte ihnen im Laufe der Zeit Support-Verträge ein, die einfach jeden blass werden lassen (z.B. ESP Guitars – Metallica, Soulfly, Rammstein etc. & Behringer Equipment – Alice Cooper, Subseven etc.).

Mitte 2004 waren L.P. mit dem Album „Ave End“ zurück, auf dem sie Musical-ähnliche Sounds in eine düstere Atmosphäre packten. 2006 folgte „Filthy Notes For Frozen Hearts“, welches von John Fryer (HIM, Nine Inch Nails, Paradise Lost, Cradle of Filth, Depeche Mode) produziert wurde und nach seiner Aussage das Potenzial besitzt, weitaus erfolgreicher zu werden, als z.B. HIMs „Razorblade Romance“. Man möchte es fast beschreiben mit: Die Sisters of Mercy kamen unerwartet auf die Idee, Type O’ Negative, Sentenced und die 69 Eyes zu covern. ;)
Die nächste Gothic-Rock-Veröffentlichung der Band, die Single „Again It’s Over“, wurde sogleich nachgelegt.

Nach so einem Start und dieser herausragenden Entwicklung der Band kann man wirklich davon ausgehen, dass mit Lacrimas Profundere 1993 eine wahre Szene-Größe geboren wurde, die wohl auch zukünftige Hürden und Herausforderungen mit Leichtigkeit nehmen wird. Man darf gespannt sein, was als nächstes folgt… !

 
Foto: mit freundlicher Genehmigung von Napalm Records
 

Konzerte

Festivals